John Henry

„Im Juni 2013, da wusste ich noch nicht, dass es mein vorläufig letzter Auftritt ist. 1 Monat später lag ich im Unispital, Diagnose Krebs. Obwohl ich jetzt ganz andere Prioritäten hatte, blieb Musik an erster Stelle. Und immer wenn ich dachte es wäre geschafft, kam das nächste grosse Unwetter, vom Regen in die Traufe und wieder zurück in den Hurrikane.
Doch langsam habe ich mich daran gewöhnt, und am besten für jedes leiden, ist Blues. So unvorbereitet wie das Leben, so unvorbereitet ist meine Musik. Wild ,ungezähmt und Roh! Alleine gib ich alles um es Klingen zu lassen wie eine Big Band.“ John Henry